Ein gesünderes Leben mit Hilfe von Nahrungsergänzungsmitteln – ist das möglich?

Welche Rolle neben der gesunden Ernährung und der Bewegung die Nahrungsergänzungsmittel spielen wird klar, wenn der Wunsch besteht abzunehmen, bei Krankheit oder Mangelzuständen. Spätestens an diesem Punkt ist eben eine gesunde Ernährung und Bewegung nur ein Teil der Wahrheit. Denn Gesundheit ist ein komplexes Thema und für jeden Menschen individuell.

Reichen Lebensmittel alleine aus?

Neben der gesunden Ernährung gehört zur ausgewogenen Ernährung die Aufnahme von Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen.Vitamine und Mineralstoffe sind durch die industriell hergestellten Lebensmittel nur noch in geringer Anzahl enthalten. Da bei Krankheit, Verletzung oder Mangelzuständen ein erhöhter Bedarf dieser Stoffe besteht, macht es die Aufnahme über Lebensmittel umso schwerer. Weiterin gehört ausreichend Eiweiß, Aminosäuren, wie z.B. Tryptophan und gesunde Fettsäuren, wie die Omega 3 Fettsäuren, zu einem gesunden Leben. Die Omega 3 Fettsäuren, genauso wie die Omega 6 Fettsäuren gehören zu den mehrfach ungesättigten Fettsäuren und gelten daher als förderlich für die Gesundheit. Zu den wichtigsten Vitaminen zählen zum einen die wasserlöslichen, wie die Vitamime B und C. Zu den fettlöslichen zählen die Vitamine A,D und E. Als Mineralstoffe gelten Calcium, Folsäure, Chrom, Zink, Selen oder Eisen.

Omega 3 als Cholesterinsenker.

Sowohl CBD Öl, als auch Hanföl enthalten ausreichend Omega-3-Fettsäuren. Sie schützen das Herz, das Gehirn und hemmen Entzündungen im Körper. Zudem ist Vitamin E in CBD Öl und Hanföl enthalten. Beide gelten als wichtige Antioxidanzien. Sie schützen die Zellen vor oxidativen Stress. Ein Mangel an Vitamin E z.B. sorgt für das oxidieren der Fette im Blut und erhöht das Risiko für Arteriosklerose. Das Vitamin E braucht zusätzlich Vitamin C, um im Körper aufrecht erhalten zu werden.

Das Geheimnis

Die Gesundheit ist genauso Komplex, wie individuell. Nahrungsergänzungsmittel sind dabei sicher ein wichtiges Puzzelteil. Der Einsatz von Nahrungsergänzungsmittel setzt dennoch das Bewusstsein, die Eigenverantwortung und eine ehrliche Absprache mit dem Arzt voraus.